Menü Kulturservice Görlitz

Die Umsetzung

Wie wird die KEP realisiert?

In der Konzeptionsphase wurden ein Grundlagenpapier verfasst sowie ein Arbeitsplan erstellt. Im Moment befinden wir uns in der Kommunikationsphase, in der Informationen über die Görlitzer Kulturlandschaft gesammelt und aufgearbeitet werden. Wir treten in Dialog mit den Kulturinstitutionen, Kulturvereinen, Kulturschaffenden und vielen engagierten Akteuren, um gemeinsam eine Bestandanalyse durchzuführen. Diese ist dann eine belastbare Grundlage für die Entwicklung von Handlungsempfehlungen und Strategien für die Zukunft. Auch die gesamte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, sich im Rahmen der Bürgerbeteiligungsaktion unter dem Motto MEINE KULTUR.STADT zu Kultur zu äußern.

KEP und die Bürgerbeteiligung

Vom Mai bis Dezember 2014 fragen wir Görlitzer Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Meinung zu Kultur. Eine Ausstellung präsentierte vom 27. Oktober bis zum 24. November 2014 den Zwischenstand der Beteiligung in der Galerie Brüderstraße. Mehr...

KEP_Ausstellung_Quadrate_...

KEP und die Kulturvereine

Görlitzer Kulturvereine werden nachdrücklich zur Mitgestaltung der KEP eingeladen. Präsentations- und Diskussionsveranstaltungen mit Workshopcharakter (siehe KEP-Kalendarium) geben den Vertretern der Vereine die Möglichkeit, sich umfassend über das Vorhaben zu informieren und sich daran zu beteiligen. Wir bedanken uns bei allen Kulturvereinen, die den KEP-Fragenkatalog bearbeitet haben. Die Antworten ermöglichen uns einen Einblick in die Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements in der Stadt Görlitz und in die Probleme und Bedürfnisse der Engagierten. Jeder Verein, der noch mitmachen möchte, kann den Fragenkatalog per Email anfordern oder ihn hier herunterladen.
Ansprechpartnerin ist Agnieszka Bormann (03581 672417, agnieszka.bormann@goerlitz.de)